RAFFINATION  (Veredelung des Eisens)
 

Die Methode, Roheisen in Schmiedeeisen umzuwandeln, wurde von Lancashire (England) nach Schweden eingeführt. Holzkohle und Druckluft lieferten die notwendige Temperatur. Sauerstoff aus der Luft wie auch von der Schlacke wurde in das geschmolzene Eisen gemischt und reduzierte so den Kohlenstoff-Gehalt. Innerhalb einer Stunde konnten 165 kg Eisen mit niedrigem Kohlenstoffinhalt hergestellt und vom Herd zum Hammer zur Weiterverarbeitung gebracht werden.