HOLZKOHLE

Holzkohle war der natürliche Brennstoff um die notwendige Temperatur an der Feuerstelle zu erreichen. Der Verbrauch war riesig. Im Sommer wurde das Holz geschnitten und getrocknet, im Herbst zu Holzkohle verarbeitet und im Winter auf speziellen Schlitten zu den Schmieden gebracht. Es waren mehr Leute bei der Produktion und bei dem Transport der Kohle beschäftigt als in der Schmiede selbst.

Um 1900 erreichte die Produktion den Höhepunkt. Karmansbo verbrauchte 3 Kohle-Stapel pro Woche.

Aufstellen eines Kohle-Stapels

                 Ein Kohle-Stapel umfasst ca. 75000 - 90000 Litern